Local Ambassadors

– Pape Seck A.Melody / Kande Kanté / Byrd&Ward

19.9. – 20:00 Uhr | Brückenforum Bonn

Beim Over the Border Festival bereits Tradition. Die Formation rund um den Fanta4-Percussionisten Roland Peil, die seit der ersten Edition des Festivals dabei ist – wird wie die Jahre zuvor mit hochkarätigen Gästen den Abend bestreiten.

 

Aufgrund der Verlegung des Festivals werden neben den hier aufgeführten noch weitere interessante Gäste hinzukommen.

 

Dieses Jahr dabei sind die Gewinner des Song-Wettbewerbs „Dein Song für eine Welt“ von Engagement Global – Byrd & Ward.

 

Sie präsentieren Ihren Gewinnersong „Molotov zum Blumenstrauss“ einen Weckruf an ihre Elterngeneration und liefern einen Gegenentwurf zu der Welt, in der sie aufgewachsen sind.

 

Dabei rücken sie den Wunsch nach einem friedlichen Zusammenleben in der EINEN WELT in den Mittelpunkt. Einen 2. Song präsentieren Sie mit deren musikalischen Partner Manu Meta.

 

Als ausländische Gäste sind zwei westafrikanische Künstler eingeladen, die in Ihren Länder aktuell mit
Ihrer Musik und Ihren starken Texten für Furore sorgen. Kande Kanté gilt als einer der eindruckvollsten Sängerin der Mandingo Musik. Ihre Herkunkt ist Guinea Conakry. 2011 zog sie aufgrund politischer Unruhen in die Elfenbeinküste. Ihre musikalischen Inspirationen zog sie vorwiegend aus dem familären Umfeld rund um Mory Kanté und Dianka Diabaté.

 

Als Bindeglied zwischen den Local Ambassadors und den westafrikanischen Künstlern haben wir einen besonderen Gast mit seiner Formation African Melody eingeladen, die die Local Ambassadors kongenial
ergänzen.

 

Pape Seck, ansässig in Kessenich gehört seit Jahren zu einem der bekanntesten afrikanischen Percussionisten in Deutschland. Er stammt aus der bekannten senegalesischen Griot-Famiie Seck und wuchs im Musikerviertel Pikine von Dakar auf.

 

Man darf gespannt sein, wenn bisher 15 Musiker aus
13 verschiedenen Länder miteinander musizieren.

 

 

Hier könnt ihr ein Video von Local Ambassadors anschauen

zurück