MU MBANA & FRIENDS 

28. März 2018 – 19 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)
Agora Loungue – Bonn International School

Sänger, Poet, Komponist, Multi-Instrumentalist – Mu Mbana ist all von denen. Er wurde auf der Insel Bolama, in Guinea-Bissau geboren und wuchs mit der Musik seiner unmittelbaren Umgebung, besonders den weiblichen Stimmen und der religiösen Musik der Brame (Mancanha) und der Bidjugu-Völker auf.

Begleitet von seinem Simbi, wird seine Stimme uns an einen magischen Ort entführen. Die Musik von Mû besteht aus speziellen Momenten und Ihrer Verbindung. Sie besteht aus Grossherzigkeit, Ansprüchen, zitternden Geräuschen und den Schreien der afrikanischen Krieger, aus Intimität, Schüchternheit, Tanz, Melancholie und Fest.

Ein weiterer Schwerpunkt seines Konzerts wird die besondere Verbindung der traditionellen afrikanischen Musikkultur ab des 3. Jahrhunderts durch das spielen der unterschiedlichsten Streich-Intstrumente der Westafrikanischen Jäger, der spannenden Jazz-Improvisation sowie die endlose magische kulturelle Vielfalt von Guinea-Bissau.